Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileSAARLAENDISCHES-OLGUrteil vom 06.03.2008, Aktenzeichen: 8 U 447/06 

SAARLAENDISCHES-OLG – Aktenzeichen: 8 U 447/06

Urteil vom 06.03.2008


Leitsatz:a. Grundlegende Voraussetzung für die Annahme einer fehlerhaften Gesellschaft ist das Vorliegen von - wenn auch fehlerhaften - auf den Abschluss eines Gesellschaftsvertrages gerichteten Willenserklärungen zwischen den Beteiligten.

b. Eine Haftung nach allgemeinen Rechtsscheinsgrundsätzen bleibt hiervon unberührt, wenn ein Beteiligter im Geschäftsverkehr wie ein Gesellschafter auftritt.
Rechtsgebiete:ZPO, BGB
Vorschriften:§ 511 ZPO, § 513 ZPO, § 517 ZPO, § 519 ZPO, § 529 ZPO, § 529 Abs. 1 Nr. 1 ZPO, § 520 ZPO, § 540 Abs. 1 ZPO, § 546 ZPO, § BGB
Verfahrensgang:LG Saarbrücken, 2 O 69/04 vom 29.06.2006

Volltext

Um den Volltext vom SAARLAENDISCHES-OLG – Urteil vom 06.03.2008, Aktenzeichen: 8 U 447/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

SAARLAENDISCHES-OLG - 06.03.2008, 8 U 447/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum