Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileSAARLAENDISCHES-OLGUrteil vom 02.02.2005, Aktenzeichen: 9 UF 69/03 

SAARLAENDISCHES-OLG – Aktenzeichen: 9 UF 69/03

Urteil vom 02.02.2005


Leitsatz:a) Erwirbt ein Ehegatte eine im hälftigen Miteigentum stehende, von diesen während ihres Zusammenlebens nicht zu Wohnzwecken genutzte Immobilie nach der Trennung zu Alleineigentum, sind bei der Bedarfsbemessung auf Seiten beider Parteien gleich hohe Werte als Surrogat für den gemeinschaftlich erwirtschafteten Vermögensgegenstand anzusetzen, so dass diese unterhaltsrechtlich als wertneutral behandelt werden können.

b) Der Senat stellt Zinseinkünfte, die dem unterhaltsberechtigten Ehegatten aus der Anlage eines ihm verbliebenen Zugewinnausgleichbetrages zuzurechnen sind, nicht im Wege der Anrechnungs- sondern im Wege der Differenzmethode in die Unterhaltsberechnung ein.
Rechtsgebiete:VAHRG, BGB, ZPO
Vorschriften:§ 2 VAHRG, § 3b Abs. 1 Nr. 1 VAHRG, § 1573 Abs. 2 BGB, § 1572 BGB, § 1578 Abs. 1 S. 1 BGB, § 1579 Nr. 3 BGB, § 242 BGB, § 287 ZPO
Verfahrensgang:AG - FG - Saarlouis 23 F 50/00 vom 20.03.2003

Volltext

Um den Volltext vom SAARLAENDISCHES-OLG – Urteil vom 02.02.2005, Aktenzeichen: 9 UF 69/03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

SAARLAENDISCHES-OLG - 02.02.2005, 9 UF 69/03 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum