Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileSaarländisches Oberlandesgericht SaarbrückenBeschluss vom 18.12.2003, Aktenzeichen: 2 W 246/03 

SAARLAENDISCHES-OLG – Aktenzeichen: 2 W 246/03

Beschluss vom 18.12.2003


Rechtsgebiete:ZPO
Vorschriften:§ 104 Abs. 3 ZPO, § 567 ZPO, § 569 ZPO
Verfahrensgang:LG Saarbrücken 12 O 237/01 vom 24.06.2003

Volltext

Um den Volltext vom SAARLAENDISCHES-OLG – Beschluss vom 18.12.2003, Aktenzeichen: 2 W 246/03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom SAARLAENDISCHES-OLG

SAARLAENDISCHES-OLG – Beschluss, 2 W 246/03-53 vom 18.12.2003

Im Berufungsverfahren sind die Kosten eines Korrespondenzanwalts grundsätzlich nur bis zur Höhe der fiktiven Kosten der Information eines am Ort des Berufungsgerichts ansässigen Rechtsanwalts erstattungsfähig.

SAARLAENDISCHES-OLG – Urteil, 8 U 333/03 - 71 vom 18.12.2003

Zum Schadensersatzanspruch des Verkäufers gegen den Verkäufer-Makler, wenn dieser dem Käufer unrichtige Zusicherungen gemacht und der Käufer daraufhin den Verkäufer gerichtlich erfolgreich auf Kaufpreisminderung in Anspruch genommen hat.

SAARLAENDISCHES-OLG – Urteil, 5 U 259/03 vom 10.12.2003

1. Zur Heranziehung von Mitarbeitern durch einen Sachverständigen.

2. Zur Notwendigkeit weiterer sachverständiger Aufklärung bei Unklarheiten eines Gutachtens.

Gesetze

Anwälte in Saarbrücken:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: