SAARLAENDISCHES-OLG – Aktenzeichen: 4 W 166/04

Beschluss vom 13.09.2004


Rechtsgebiete:BGB, ZPO, EGBGB
Vorschriften:§ 839 BGB, § 839a BGB, § 485 Abs. 2 ZPO, § 567 Abs. 1 Ziff. 2 ZPO, § 568 Satz 1 ZPO, § 8 Abs. 1 EGBGB Art. 229
Verfahrensgang:LG Saarbrücken 15 OH 8/04 vom 09.06.2004

Volltext

Um den Volltext vom SAARLAENDISCHES-OLG – Beschluss vom 13.09.2004, Aktenzeichen: 4 W 166/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom SAARLAENDISCHES-OLG

SAARLAENDISCHES-OLG – Beschluss, 5 W 222/04 vom 08.09.2004

Der Verwaltungsrechtsweg und nicht der Rechtsweg zu den Gerichten der ordentlichen Gerichtsbarkeit ist eröffnet, wenn die Gemeinde die gemäß § 21 Saarländisches Straßengesetz dem Straßenbaulastträger zu vergütenden Kosten aufgrund einer Zusage oder Bestätigung des Vergütungspflichtigen erstattet verlangt.

SAARLAENDISCHES-OLG – Urteil, 5 U 25/04 vom 08.09.2004

Überhöhte Cholesterin-, Triglycerin- und Gamma- GT-Werte sind belangvolle gefahrerhebliche Umstände. Der Versicherungsnehmer weiß von ihnen und muss sie offenbaren, wenn ein Betriebsarzt ihn darüber aufklärt, eine Veränderung der Ernährungsgewohnheiten empfiehlt und bei Fortbestand eine medizinische Behandlung erwähnt und den Versicherungsnehmer auf den Hausarzt verweist.

SAARLAENDISCHES-OLG – Urteil, 5 U 90/03 vom 08.09.2004

§ 15 I lit. b MB/KT erlaubt keine rückschauende Annahme von Berufsunfähigkeit (als Voraussetzung des Wegfalls der Versicherungsfähigkeit in der Krankentagegeldversicherung).
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Saarbrücken:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.