SAARLAENDISCHES-OLG – Aktenzeichen: 8 W 263/04

Beschluss vom 07.01.2005


Rechtsgebiete:ZPO, GKG
Vorschriften:§ 114 ZPO, § 115 ZPO, § 65 Abs. 7 GKG, § 65 Abs. 7 S. 1 Nr. 3 GKG, § 65 Abs. 7 S. 2 GKG
Verfahrensgang:LG Saarbrücken vom 24.09.2004

Volltext

Um den Volltext vom SAARLAENDISCHES-OLG – Beschluss vom 07.01.2005, Aktenzeichen: 8 W 263/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom SAARLAENDISCHES-OLG

SAARLAENDISCHES-OLG – Beschluss, 6 WF 91/04 vom 07.01.2005

Der Unterhaltsregress des Scheinvaters nach § 1607 Abs. 3 BGB setzt voraus, dass die Vaterschaft des in Anspruch genommenen förmlich anerkannt ist oder aufgrund gerichtlicher Entscheidung feststeht. § 1600 d Abs. 4 BGB schließt eine Inzidenzprüfung der Vaterschaft im Unterhalts- oder Regressprozess aus.

SAARLAENDISCHES-OLG – Beschluss, 5 W 306/04 vom 06.01.2005

Zur gerichtlichen Zuständigkeit bei Geltendmachung von Rückabwicklungsansprüchen aus einem Kaufvertrag nach Anfechtung und Rücktritt.

SAARLAENDISCHES-OLG – Beschluss, 8 W 286/04 vom 22.12.2004

Bei der Miete eines Geschäftslokals, das sich in einem Einkaufszentrum befindet, trägt der Mieter das Verwendungs- und Gewinnerzielungsrisiko auch dann, wenn sich die geschäftsbelebende Funktion des Einkaufszentrums nicht wie erwartet verwirklicht.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Saarbrücken:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.