SAARLAENDISCHES-OLG – Aktenzeichen: 9 WF 104/03

Beschluss vom 06.11.2003


Rechtsgebiete:GKG, BRAGO, ZPO, KostO
Vorschriften:§ 12 Abs. 2 Satz 3 GKG, § 25 Abs. 3 GKG, § BRAGO 9 Abs. 2 Satz 2, § 623 Abs. 1 Satz 2 ZPO, § 623 Abs. 2 Satz 2 ZPO, § 623 Abs. 2 Satz 4 ZPO, § 623 Abs. 3 Satz 2 ZPO, § 623 Abs. 3 Satz 3 ZPO, § 30 Abs. 2 KostO, § 30 Abs. 3 KostO, § 94 Abs. 2 KostO
Verfahrensgang:AG St. Wendel 16 F 141/02 So vom 01.10.2003

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Bitte ergänzen Sie die folgende Sicherheitsfrage:

99 + V,ie.r =




Weitere Entscheidungen vom SAARLAENDISCHES-OLG

SAARLAENDISCHES-OLG – Urteil, 5 U 207/03 - 21 vom 29.10.2003

a) Trotz widerstreitender Parteigutachten ist die Einholung eines Obergutachtens im Regelfall entbehrlich, wenn sich das Gericht den einleuchtenden Argumenten des gerichtlichen Sachverständigen anschließt, der sich fachkundig mit den Parteigutachten auseinander gesetzt hat.

b) In der ersten Instanz nicht aufgeklärte Unklarheiten in einem Gutachten eines gerichtlichen Sachverständigen bilden in der Berufungsinstanz regelmäßig nur dann konkrete Anhaltspunkte für Zweifel an den Feststellungen, wenn der Beschwerdeführer eine entsprechende Verfahrensrüge erhoben hat.

SAARLAENDISCHES-OLG – Beschluss, 2 W 224/03 - 47 vom 22.10.2003

Die Kosten eines Rechtsgutachtens sind nur in Ausnahmefällen erstattungsfähig.

SAARLAENDISCHES-OLG – Beschluss, 7 W 217/03 vom 16.10.2003

Zur Versorgungspflicht eines kommunalen Versorgungsunternehmens bei Zahlungsrückständen des Kunden.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Saarbrücken:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.