SAARLAENDISCHES-OLG – Aktenzeichen: 5 W 154/06

Beschluss vom 02.10.2006


Leitsatz:Ein generelles Haustierhaltungsverbot ist einem Mehrheitsbeschluss der Wohnungseigentümer nicht zugänglich.
Rechtsgebiete:BGB, WEG, FGG
Vorschriften:§ 134 BGB, § 138 BGB, § 1004 BGB, § 13 Abs. 1 WEG, § 14 Nr. 1 WEG, § 15 Abs. 2 WEG, § 15 Abs. 3 WEG, § 43 Abs. 1 WEG, § 45 Abs. 1 WEG, § 47 WEG, § 27 FGG, § 29 FGG
Verfahrensgang:LG Saarbrücken 5 T 588/05 vom 10.03.2006
AG St. Ingbert 3 II 5/05 vom 07.10.2005

Volltext

Um den Volltext vom SAARLAENDISCHES-OLG – Beschluss vom 02.10.2006, Aktenzeichen: 5 W 154/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom SAARLAENDISCHES-OLG

SAARLAENDISCHES-OLG – Beschluss, 5 W 154/06 - 51 vom 02.10.2006

Ein generelles Haustierhaltungsverbot ist einem Mehrheitsbeschluss der Wohnungseigentümer nicht zugänglich.

SAARLAENDISCHES-OLG – Urteil, 4 U 525/05 vom 26.09.2006

Keine (abstrakte) Nutzungsentschädigung für einen zerstörten Balkon.

SAARLAENDISCHES-OLG – Urteil, 4 U 525/05 - 208 vom 26.09.2006

Keine (abstrakte) Nutzungsentschädigung für einen zerstörten Balkon.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Saarbrücken:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.