Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-AnhaltUrteil vom 26.02.2003, Aktenzeichen: 8 K 7/02 

OVG-SACHSEN-ANHALT – Aktenzeichen: 8 K 7/02

Urteil vom 26.02.2003


Leitsatz:§ 70 Abs. 3 SachenRBerG ist - abweichend vom formellen Grundstücksbegriff - nur auf den übergroßen Teil eines Grundstücks anwendbar, auf den sich das Nutzungsrecht für den Bau des Eigenheims erstreckt.
Rechtsgebiete:LwAnpG, SachenRBerG
Vorschriften:§ 64 LwAnpG, § 63 II LwAnpG, § 70 III S 1 SachenRBerG
Stichworte:Bodenneuordnung, Wertermittlung

Volltext

Um den Volltext vom OVG-SACHSEN-ANHALT – Urteil vom 26.02.2003, Aktenzeichen: 8 K 7/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OVG-SACHSEN-ANHALT

OVG-SACHSEN-ANHALT – Urteil, 8 K 7/02 vom 26.02.2003

§ 70 Abs. 3 SachenRBerG ist - abweichend vom formellen Grundstücksbegriff - nur auf den übergroßen Teil eines Grundstücks anwendbar, auf den sich das Nutzungsrecht für den Bau des Eigenheims erstreckt.

OVG-SACHSEN-ANHALT – Urteil, 8 K 5/02 vom 26.02.2003

Nach § 70 Abs. 4 Satz 1 i.V.m. § 29 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 SachenRBerG ist bei der Wertermittlung eines Grundstücks im Bodenordnungsverfahren vom ungeteilten Bodenwert auszugehen, wenn die Wiederherstellung des Gebäudes nach dem 20. Juli 1993 erfolgte.

OVG-SACHSEN-ANHALT – Beschluss, 2 L 419/00 vom 25.02.2003

1. Die im Rahmen des Vermögensrechts von der Landkreisverwaltung beantragte Liegenschafts-vermessung ist nach § 38 Abs. 1 VermG kostenfrei.

2. Zum Verwaltungsverfahren im Rahmen des Vermögensrechts gehört auch die Vermessung als Teil der Ermittlung des Sachverhalts.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Magdeburg:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: