Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-SACHSEN-ANHALTBeschluss vom 26.02.2004, Aktenzeichen: 2 M 17/04 

OVG-SACHSEN-ANHALT – Aktenzeichen: 2 M 17/04

Beschluss vom 26.02.2004


Leitsatz:1. Wird die Aufenthaltsbewilligung zu Studienzwecken erteilt, so setzt ihre Verlängerung die Prognose voraus, dass der Inhaber sein Studium in angemessener Zeit abschließen wird.

Davon ist nicht auszugehen, wenn nach über fünfjährigem Aufenthalt nicht einmal das Studienkolleg mit dem Ziel der Vermittlung von Deutschkenntnissen erfolgreich abgeschlossen worden ist.

2. Ein Vertrauensschutz auf eine weitere Verlängerung entsteht nicht dadurch, dass die Aufent-haltsbewilligung in der Vergangenheit mehrfach ohne Rücksicht auf die Voraussetzungen verlängert worden ist.
Rechtsgebiete:AuslG
Vorschriften:§ 28 II 2 AuslG
Stichworte:Aufenthaltsbewilligung, Studium, Studienzweck, Aufenthaltszweck, Prognose, Erreichbarkeit, Erfolgsaussicht, Zeitraum, überschaubarer, Verlängerung, Vertrauensschutz, Studienkolleg : Abschluss, Studium : Abschluss
Verfahrensgang:VG Halle 1 B 95/03

Volltext

Um den Volltext vom OVG-SACHSEN-ANHALT – Beschluss vom 26.02.2004, Aktenzeichen: 2 M 17/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OVG-SACHSEN-ANHALT - 26.02.2004, 2 M 17/04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum