Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-SACHSEN-ANHALTBeschluss vom 25.02.2008, Aktenzeichen: 4 L 298/07 

OVG-SACHSEN-ANHALT – Aktenzeichen: 4 L 298/07

Beschluss vom 25.02.2008


Leitsatz:Die Vorschrift des § 6 Abs. 6 Satz 1 KAG LSA in der bis zum 22.04.1999 geltenden Fassung und die hierzu ergangene Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts des Landes Sachsen-Anhalt, wonach die sachliche Beitragspflicht erst mit der ersten wirksamen Beitragssatzung entsteht, ist auf die Entstehung der wiederkehrenden Beitragsschuld nicht anwendbar.
Rechtsgebiete:KAG LSA
Vorschriften:§ 6 Abs. 6 Satz 1 KAG LSA, § 6a Abs. 6 Satz 1 KAG LSA
Stichworte:Beitragsschuld, Entstehung, wiederkehrend
Verfahrensgang:VG Halle, 2 A 417/06 vom 29.10.2007

Volltext

Um den Volltext vom OVG-SACHSEN-ANHALT – Beschluss vom 25.02.2008, Aktenzeichen: 4 L 298/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OVG-SACHSEN-ANHALT - 25.02.2008, 4 L 298/07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum