Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-SACHSEN-ANHALTBeschluss vom 21.05.2008, Aktenzeichen: 3 L 12/07 

OVG-SACHSEN-ANHALT – Aktenzeichen: 3 L 12/07

Beschluss vom 21.05.2008


Leitsatz:Zur Frage, ob der Arbeitgeber-Beitrag zur betrieblichen Altersversorgung i. S. des § 18 Abs. 1 ATV zum Aufbau eines Kapitalstocks dem Ausnahmetatbestand des § 6 Abs. 1 Satz 4 Nr. 5 BPflV i. d. F. vom 23.12.2002 (BGBl. I, S. 4637) unterfällt.
Rechtsgebiete: ATV, BAT, BPflV
Vorschriften:§ 18 ATV, § 26 BAT, § 6 Abs. 1 S. 4 Nr. 5 BPflV
Stichworte:Angleichung, Ausnahmetatbestand, Budget, Pflegesätze, Veränderungsrate, Vergütung, Zusatzversorgung
Verfahrensgang:VG Dessau-Roßlau, 3 A 242/05 vom 27.09.2005

Volltext

Um den Volltext vom OVG-SACHSEN-ANHALT – Beschluss vom 21.05.2008, Aktenzeichen: 3 L 12/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OVG-SACHSEN-ANHALT - 21.05.2008, 3 L 12/07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum