Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-SACHSEN-ANHALTBeschluss vom 11.08.2004, Aktenzeichen: 2 L 173/01 

OVG-SACHSEN-ANHALT – Aktenzeichen: 2 L 173/01

Beschluss vom 11.08.2004


Leitsatz:1. Das Ablehnungsgesuch ist bereits dann gerechtfertigt, wenn aus der Sicht der Prozesspartei lediglich der Eindruck entstehen kann, der Richter werde nicht mehr unparteiisch handeln.

2. Die Beteiligung des Richters in erster Instanz an einem "Musterverfahren" kann die Besorgnis der Befangenheit auch in den (Rechtsmittel-)Verfahren begründen, die nach dem "Muster" entschieden worden sind.
Rechtsgebiete:VwGO, ZPO
Vorschriften:§ 54 I VwGO, § 42 II ZPO, § 48 ZPO
Stichworte:Befangenheit, Unvoreingenommenheit, Objektivität, Musterverfahren, Parteisicht
Verfahrensgang:VG Magdeburg 2 A 172/00 vom 16.05.2001

Volltext

Um den Volltext vom OVG-SACHSEN-ANHALT – Beschluss vom 11.08.2004, Aktenzeichen: 2 L 173/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OVG-SACHSEN-ANHALT - 11.08.2004, 2 L 173/01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum