Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-SACHSEN-ANHALTBeschluss vom 10.06.2003, Aktenzeichen: 2 M 169/03 

OVG-SACHSEN-ANHALT – Aktenzeichen: 2 M 169/03

Beschluss vom 10.06.2003


Leitsatz:1. Die Gemeinde kann die Aufnahme von Asylbewerbern nicht unter Berufung auf ihre Planungshoheit oder ihr Selbstverwaltungsrecht verhindern.

2. Soweit sich Einwohner belästigt fühlen, sind sie bei konkreten Übergriffen auf das Ordnungs- und Strafrecht verwiesen.
Rechtsgebiete: GG, LSA-Verf, LSA-AufnG, BauGB
Vorschriften:§ GG Art. 28 II, § 2 III LSA-Verf, § 87 I LSA-Verf, § 1 I 1 LSA-AufnG, § 1 III 3 LSA-AufnG, § 29 BauGB
Stichworte:Asylbewerber, Aufnahme, Planungshoheit, Wirkungskreis, übertragener, Auswirkung, Übergriff, Ordnungsrecht, Duldungspflicht, Abwehrrecht, Selbstverwaltung
Verfahrensgang:VG Halle 1 B 24/03

Volltext

Um den Volltext vom OVG-SACHSEN-ANHALT – Beschluss vom 10.06.2003, Aktenzeichen: 2 M 169/03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OVG-SACHSEN-ANHALT - 10.06.2003, 2 M 169/03 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum