Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-SAARLANDUrteil vom 12.06.2008, Aktenzeichen: 1 A 3/08 

OVG-SAARLAND – Aktenzeichen: 1 A 3/08

Urteil vom 12.06.2008


Leitsatz:1. Über die Zulässigkeit eines Bürgerbegehrens ist nach saarländischem Recht im Rahmen einer Feststellungsklage (im Kommunalverfassungsstreit) zu entscheiden.

2. Die Zulässigkeit eines Bürgerbegehrens setzt (materiell) voraus, dass von den Bürgern über eine Angelegenheit der Gemeinde inhaltlich abschließend abgestimmt wird.
Rechtsgebiete: KSVG, KomRVorG, GO NRW, ThürKO, VwGO, KomWG (BW)
Vorschriften:§ 21a KSVG, § 21a Abs. 1 KSVG, § 21a Abs. 2 KSVG, § 21a Abs. 2 Satz 1 KSVG, § 21a Abs. 2 Satz 1 Halbs. 2 KSVG, § 21a Abs. 2 Satz 2 KSVG, § 21a Abs. 3 KSVG, § 21a Abs. 4 KSVG, § 21a Abs. 4 Nr. 3 KSVG, § 21a Abs. 4 Nr. 4 KSVG, § 21a Abs. 4 Nr. 9 KSVG, § 21a Abs. 5 Satz 1 KSVG, § 21a Abs. 7 Satz 1 KSVG, § 21a Abs. 7 Satz 2 KSVG, § 21a Abs. 7 Satz 3 KSVG, § 59 Abs. 2 Satz 2 KSVG, § 82 Abs. 4 KSVG, § 82a KSVG, § 1 Satz 1 KomRVorG, § 26 Abs. 6 Satz 1 GO NRW, § 26 Abs. 6 Satz 2 GO NRW, § 17 Abs. 3 Satz 10 ThürKO, § 43 Abs. 1 VwGO, § 68 Abs. 1 VwGO, § 8 Abs. 3 Satz 2 KomWG (BW)
Verfahrensgang:VG Saarland, 11 K 36/06 vom 09.02.2007

Volltext

Um den Volltext vom OVG-SAARLAND – Urteil vom 12.06.2008, Aktenzeichen: 1 A 3/08 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OVG-SAARLAND - 12.06.2008, 1 A 3/08 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum