Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-SAARLANDBeschluss vom 19.12.2006, Aktenzeichen: 2 W 30/06 

OVG-SAARLAND – Aktenzeichen: 2 W 30/06

Beschluss vom 19.12.2006


Leitsatz:1. Einzelfall einer psychisch kranken Antragstellerin.

2. Haben mehrere Antragsteller Beschwerde eingelegt, um vorläufigen Abschiebungsschutz für sich zu erlangen, sodann einige von ihnen ihre Beschwerde zurückgenommen und ist hinsichtlich der übrigen die Beschwerde zurückgewiesen worden, so ergibt sich für die Rücknehmenden mit Blick auf Nr. 5241 des Kostenverzeichnisses zum GKG 2004 kein gebührenmäßiger Vorteil, da es nicht zu einer Beendigung des gesamten Beschwerdeverfahren gekommen ist.
Rechtsgebiete:VwGO, AufenthG
Vorschriften:§ 146 Abs. 4 S. 6 VwGO, § 60 Abs. 7 S. 1 AufenthG, § 60 a Abs. 2 AufenthG
Verfahrensgang:VG Saarlandes 10 F 33/06 vom 06.10.2006

Volltext

Um den Volltext vom OVG-SAARLAND – Beschluss vom 19.12.2006, Aktenzeichen: 2 W 30/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OVG-SAARLAND - 19.12.2006, 2 W 30/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum