Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-SAARLANDBeschluss vom 17.05.2006, Aktenzeichen: 3 Q 54/06 

OVG-SAARLAND – Aktenzeichen: 3 Q 54/06

Beschluss vom 17.05.2006


Leitsatz:Um den Anforderungen des § 78 Abs 4 S 4 AsylVfG an die Darlegung einer Frage grundsätzlicher Bedeutung Rechnung zu tragen, muss der Antragsteller die von ihm für grundsätzlich bedeutsam erachtete Frage genau bezeichnen und außerdem angeben, weshalb die Frage über den Einzelfall hinaus der Fortentwicklung des Rechts oder der einheitlichen Rechtsanwendung dient. Darüber hinaus ist darzulegen, dass die Frage in dem angestrebten Berufungsverfahren entscheidungserheblich, klärungsbedürftig und klärungsfähig ist.
Rechtsgebiete:AsylVfG
Vorschriften:§ 78 Abs. 3 Nr. 1 AsylVfG, § 78 Abs. 4 S. 4 AsylVfG
Stichworte:Anforderungen an die Darlegung einer Frage grundsätzlicher Bedeutung im Berufungszulassungsverfahren nach § 78 Abs 3 Nr 1 AsylVfG
Verfahrensgang:VG Saarland 10 K 196/04.A vom 04.11.2005

Volltext

Um den Volltext vom OVG-SAARLAND – Beschluss vom 17.05.2006, Aktenzeichen: 3 Q 54/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OVG-SAARLAND - 17.05.2006, 3 Q 54/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum