Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberverwaltungsgericht Rheinland-PfalzUrteil vom 28.02.2007, Aktenzeichen: 2 C 11426/06.OVG 

OVG-RHEINLAND-PFALZ – Aktenzeichen: 2 C 11426/06.OVG

Urteil vom 28.02.2007


Leitsatz:Eine Verbandsgemeinde, die von den Ortsgemeinden gemäß § 67 Abs. 3 GemO die Zuständigkeit für "überörtliche Maßnahmen im Bereich des Fremdenverkehrs" übernommen hat, ist befugt, die Sanierung einer in ihrem Gebiet befindlichen Jugendherberge finanziell zu fördern.
Rechtsgebiete:GG, GemO, SGB VIII, JFG
Vorschriften:§ GG Art. 28, § GG Art. 28 Abs. 2, § GG Art. 28 Abs. 2 Satz 2, § 67 GemO, § 67 Abs. 1 GemO, § 67 Abs. 3 GemO, § 67 Abs. 3 Satz 2 GemO, § 72 GemO, § 11 SGB VIII, § 69 SGB VIII, § 69 Abs. 6 SGB VIII, § 69 Abs. 6 Satz 1 SGB VIII, § 5 JFG, § 5 Abs. 2 JFG, § 5 Abs. 2 Satz 2 JFG
Stichworte:Haushaltssatzung, Haushaltsplan, Verpflichtungsermächtigung, Verbandsgemeinde, Ortsgemeinde, Verbandsgemeindeumlage, Umlage, Umlagesatz, Zuständigkeit, Zuständigkeitsübernahme, Aufgabenübernahme, Jugendherberge, überörtlicher Fremdenverkehr, Fremdenverkehr, Jugendhilfe Jugendarbeit, Jugendförderung

Volltext

Um den Volltext vom OVG-RHEINLAND-PFALZ – Urteil vom 28.02.2007, Aktenzeichen: 2 C 11426/06.OVG anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OVG-RHEINLAND-PFALZ

OVG-RHEINLAND-PFALZ – Urteil, 2 C 11426/06.OVG vom 28.02.2007

Eine Verbandsgemeinde, die von den Ortsgemeinden gemäß § 67 Abs. 3 GemO die Zuständigkeit für "überörtliche Maßnahmen im Bereich des Fremdenverkehrs" übernommen hat, ist befugt, die Sanierung einer in ihrem Gebiet befindlichen Jugendherberge finanziell zu fördern.

OVG-RHEINLAND-PFALZ – Urteil, 8 A 11393/06.OVG vom 12.02.2007

Hält der Teilnehmer am FUL-Programm "Einführung der ökologischen Wirtschaftsweise im Landbau" die Forderung nach Ausweisung ökologischer Ausgleichsflächen im Umfang von mindestens 5 % der Ackerfläche nicht ein, so ist die Sperrung der Zuwendung für ein Verpflichtungsjahr nicht unverhältnismäßig.

OVG-RHEINLAND-PFALZ – Urteil, 8 A 11311/06.OVG vom 12.02.2007

Dem Ausschluss zentrenrelevanter Einzelhandelssortimente durch einen Bebauungsplan muss ein schlüssiges, widerspruchsfreies Planungskonzept zugrunde liegen, dessen Verwirklichung nicht erkennbar ausgeschlossen sein darf.

Gesetze

Anwälte in Koblenz:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: