Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-RHEINLAND-PFALZUrteil vom 14.09.2005, Aktenzeichen: 8 C 10455/05.OVG 

OVG-RHEINLAND-PFALZ – Aktenzeichen: 8 C 10455/05.OVG

Urteil vom 14.09.2005


Leitsatz:1. Zur Antragsbefugnis nach § 47 Abs. 2 Satz 1 VwGO (hier: fehlende Möglichkeit der Verletzung des Anspruchs auf gerechte Abwägung der eigenen abwägungsbeachtlichen Belange).

2. Eine Änderungsplanung hängt dann nicht von der Wirksamkeit der Ursprungsplanung ab, wenn sie eine eigenständige Ordnungsfunktion erfüllt.
Rechtsgebiete:VwGO, BauGB
Vorschriften:§ 47 VwGO, § 47 Abs. 2 VwGO, § 47 Abs. 2 Satz 1 VwGO, § 1 BauGB, § 1 Abs. 7 BauGB, § 1 a BauGB, § BauGB 1 a Abs. 3, § 1 Abs. 3 Satz 5 BauGB
Stichworte:Baurecht, Normenkontrolle, Normenkontrollantrag, Antragsbefugnis, Möglichkeit der Rechtsverletzung, Abwägungsgebot, Anspruch auf gerechte Abwägung, Eingriff, naturschutzrechtlicher Eingriff, naturschutzrechtliche Eingriffsregelung, Ausgleich, naturschutzrechtlicher Ausgleich, Änderungsplanung, Änderungsplan

Volltext

Um den Volltext vom OVG-RHEINLAND-PFALZ – Urteil vom 14.09.2005, Aktenzeichen: 8 C 10455/05.OVG anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OVG-RHEINLAND-PFALZ - 14.09.2005, 8 C 10455/05.OVG © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum