Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-RHEINLAND-PFALZBeschluss vom 22.06.2007, Aktenzeichen: 2 F 10596/07.OVG 

OVG-RHEINLAND-PFALZ – Aktenzeichen: 2 F 10596/07.OVG

Beschluss vom 22.06.2007


Leitsatz:Für die Klage eines schwerbehinderten Menschen auf Schadensersatz gemäß § 15 Abs. 1 Satz 1 AGG ist der Rechtsweg zu den Verwaltungsgerichten eröffnet, wenn der geltend gemachte Anspruch auf einen Verstoß gegen das Benachteiligungsverbot bei der Bewerbung auf Einstellung als Richter oder Beamter gestützt wird.
Rechtsgebiete:GVG, AGG, SGB IX
Vorschriften:§ 17 a GVG, § 17 a Abs. 4 GVG, § 15 AGG, § 81 SGB IX, § 81 Abs. 1 SGB IX
Stichworte:Rechtsweg, Verwaltungsrechtsweg, ordentliche Gerichte, Arbeitsgericht, Zuständigkeit, Beamtenrecht, Richterrecht, Vorwirkung, Schwerbehinderter, Einstellung
Verfahrensgang:VG Mainz 7 K 330/07.MZ vom 25.05.2007

Volltext

Um den Volltext vom OVG-RHEINLAND-PFALZ – Beschluss vom 22.06.2007, Aktenzeichen: 2 F 10596/07.OVG anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OVG-RHEINLAND-PFALZ - 22.06.2007, 2 F 10596/07.OVG © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum