Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-RHEINLAND-PFALZBeschluss vom 02.03.2009, Aktenzeichen: 7 A 11077/08.OVG 

OVG-RHEINLAND-PFALZ – Aktenzeichen: 7 A 11077/08.OVG

Beschluss vom 02.03.2009


Leitsatz:Zur Auslegung des Begriffs des berechtigten Interesses an der Haltung eines gefährlichen Hundes.
Rechtsgebiete: LHundG
Vorschriften:§ 2 LHundG, § 2 Abs. 1 LHundG, § 2 Abs. 2 LHundG, § 3 Abs. 1 LHundG, § 3 Abs. 1 Satz 1 LHundG, § 3 Abs. 1 Satz 2 LHundG, § 3 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 LHundG
Stichworte:Berechtigtes Interesse, Erlaubnis, Erlaubnispflicht, gefährlicher Hund, Halter, Haltererlaubnis, Hund, Hundehalter, Interesse, Polizeirecht, Rechtsmissbrauch, Tierheim, Tierheimhund
Verfahrensgang:VG Koblenz, 5 K 223/08.KO vom 13.08.2008

Volltext

Um den Volltext vom OVG-RHEINLAND-PFALZ – Beschluss vom 02.03.2009, Aktenzeichen: 7 A 11077/08.OVG anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OVG-RHEINLAND-PFALZ - 02.03.2009, 7 A 11077/08.OVG © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum