Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-NORDRHEIN-WESTFALENUrteil vom 14.05.2008, Aktenzeichen: 1 A 1088/07 

OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Aktenzeichen: 1 A 1088/07

Urteil vom 14.05.2008


Leitsatz:Die Begrenzung der Beihilfefähigkeit von Aufwendungen für Heilpraktikerbehandlungen in § 5 Abs. 1 Satz 3 BhV wird der Fürsorgepflicht des Dienstherrn aktuell insoweit nicht mehr gerecht, als sie im Wege statischer Verweisung ausnahmslos an den jeweiligen Mindestsatz des Gebührenverzeichnisses für Heilpraktiker aus dem Jahre 1985 anknüpft.
Rechtsgebiete: BhV
Vorschriften:§ 5 Abs. 1 Satz 3 BhV
Verfahrensgang:VG Köln, 3 K 2045/06

Volltext

Um den Volltext vom OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Urteil vom 14.05.2008, Aktenzeichen: 1 A 1088/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN - 14.05.2008, 1 A 1088/07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum