Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-NORDRHEIN-WESTFALENUrteil vom 13.02.2008, Aktenzeichen: 1 A 4301/06 

OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Aktenzeichen: 1 A 4301/06

Urteil vom 13.02.2008


Leitsatz:Die tatbestandlichen Voraussetzungen für die Gewährung einer bestimmten Stufe des Auslandsverwendungszuschlags unterliegen der vollen gerichtlichen Kontrolle.

Zu den Voraussetzungen, unter denen eine im Lande der jeweiligen Auslandsverwendung bzw. im konkreten Einsatzgebiet vorhandene Belastung durch Minen die (Weiter-)Gewährung eines Auslandsverwendungszuschlags der Stufe 4 rechtfertigt (hier entschieden für die Teilnehmer an der Polizeimission der Europäischen Union - EUPM - in Bosnien und Herzegovina im Zeitraum 2004/2005).
Rechtsgebiete: BBesG, AuslVZV
Vorschriften:§ 58a BBesG, § 2 AuslVZV, § 3 AuslVZV
Verfahrensgang:VG Köln, 15 K 1965/05

Volltext

Um den Volltext vom OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Urteil vom 13.02.2008, Aktenzeichen: 1 A 4301/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN - 13.02.2008, 1 A 4301/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum