Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-NORDRHEIN-WESTFALENBeschluss vom 28.11.2007, Aktenzeichen: 16 E 1358/06 

OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Aktenzeichen: 16 E 1358/06

Beschluss vom 28.11.2007


Leitsatz:Bezieher von Arbeitslosengeld II mit einem Zuschlag nach § 24 SGB II sind auch dann nicht von der Rundfunkgebührenpflicht zu befreien, wenn die Höhe des monatlichen Zuschlags nicht die Höhe der zu entrichtenden Rundfunkgebühren erreicht.
Rechtsgebiete:RundfGebStV, SGB II, GG
Vorschriften:§ 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 RundfGebStV, § 6 Abs. 3 RundfGebStV, § 24 SGB II, § GG Art. 3 Abs. 1, § GG Art. 20 Abs. 1
Stichworte:Rundfunkgebühren, Rundfunkgebührenpflicht, Befreiung, Befreiungsanspruch, Arbeitslosengeld II, Zuschlag, Härte, besondere Härte, Härtefall
Verfahrensgang:VG Gelsenkirchen
Rechtskraft:ja

Volltext

Um den Volltext vom OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Beschluss vom 28.11.2007, Aktenzeichen: 16 E 1358/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN - 28.11.2007, 16 E 1358/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum