Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-WestfalenBeschluss vom 18.12.2008, Aktenzeichen: 13 A 1833/06 

OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Aktenzeichen: 13 A 1833/06

Beschluss vom 18.12.2008


Leitsatz:Stellt das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, nachdem im Rahmen des Nachzulassungsverfahrens bereits ein Mängelbeseitigungsverfahren nach § 105 Abs. 5 S. 1 AMG stattgefunden hat, einen weiteren Mangel fest, so kann ein weiteres Mängelschreiben zulässig und angezeigt sein.
Rechtsgebiete:AMG
Vorschriften:§ 105 Abs. 4 S. 3 AMG, § 105 Abs. 5 AMG
Verfahrensgang:VG Köln, 18 K 6154/03

Volltext

Um den Volltext vom OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Beschluss vom 18.12.2008, Aktenzeichen: 13 A 1833/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN

OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Beschluss, 13 E 1654/08 vom 18.12.2008

Streitwert in Höhe von 65.000,00 Euro für Hauptsacheverfahren wegen Erteilung oder Widerruf einer ärztlichen Approbation, ohne Differenzierung nach der Art der ärztlichen Tätigkeit.

OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Beschluss, 13 A 2221/08 vom 18.12.2008

Zur Aufnahme als Brustzentrum in einen Krankenhausplan als drittbelastender Verwaltungsakt.

OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Beschluss, 13 A 1833/06 vom 18.12.2008

Stellt das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, nachdem im Rahmen des Nachzulassungsverfahrens bereits ein Mängelbeseitigungsverfahren nach § 105 Abs. 5 S. 1 AMG stattgefunden hat, einen weiteren Mangel fest, so kann ein weiteres Mängelschreiben zulässig und angezeigt sein.

Gesetze

Anwälte in Münster:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: