Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-NORDRHEIN-WESTFALENBeschluss vom 07.07.2006, Aktenzeichen: 18 A 3138/05 

OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Aktenzeichen: 18 A 3138/05

Beschluss vom 07.07.2006


Leitsatz:1. Der Widerruf einer Aufenthaltsgenehmigung (jetzt Aufenthaltstitel) ist nach § 43 Abs. 1 Nr. 4 AuslG (jetzt § 52 Abs. 1 Nr. 4 AufenthG) auch mit Wirkung für die Vergangenheit zulässig.

2. Zur Frage des Beurteilungszeitpunkts beim Widerruf einer Aufenthaltsgenehmigung (jetzt Aufenthaltstitel).

3. Zur Bedeutung eines Aufenthaltsrechts, das unabhängig von einer entfallenen Asylberechtigung besteht, beim Widerruf einer asylbezogenen unbefristeten Aufenthaltserlaubnis.
Rechtsgebiete: AuslG, AufenthG
Vorschriften:§ 43 Abs. 1 Nr. 4 AuslG, § 25 Abs. 5 AufenthG, § 52 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 AufenthG
Verfahrensgang:VG Minden 7 K 7393/03
Rechtskraft:ja

Volltext

Um den Volltext vom OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Beschluss vom 07.07.2006, Aktenzeichen: 18 A 3138/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN - 07.07.2006, 18 A 3138/05 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum