Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-MECKLENBURG-VORPOMMERNUrteil vom 22.06.2005, Aktenzeichen: 3 K 25/01 

OVG-MECKLENBURG-VORPOMMERN – Aktenzeichen: 3 K 25/01

Urteil vom 22.06.2005


Leitsatz:1. Die Aufspaltung eines Bebauungsplanes, der abschließend abgewogen, aber noch nicht beschlossen worden ist, in einzelne kleinere Bebauungspläne macht im Einzelfall eine erneute Abwägung erforderlich.

2. Zu den Anforderungen an die Bestimmtheit einzelner Festsetzungen im Bebauungsplan.
Rechtsgebiete: BauGB
Vorschriften:§ 3 Abs. 3 Satz 3 BauGB i. d. F. v. 27.08.1997, § 13 Nr. 2 BauGB i. d. F. v. 27.08.1997, § 1 Abs. 6 BauGB i. d. F. v. 27.08.1997, § 214 BauGB i. d. F. v. 23.09.2004, § 233 BauGB i. d. F. v. 23.09.2004

Volltext

Um den Volltext vom OVG-MECKLENBURG-VORPOMMERN – Urteil vom 22.06.2005, Aktenzeichen: 3 K 25/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OVG-MECKLENBURG-VORPOMMERN - 22.06.2005, 3 K 25/01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum