Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-MECKLENBURG-VORPOMMERNBeschluss vom 24.09.2008, Aktenzeichen: 8 L 120/07 

OVG-MECKLENBURG-VORPOMMERN – Aktenzeichen: 8 L 120/07

Beschluss vom 24.09.2008


Leitsatz:Die oberste Dienstbehörde ist auch dann berechtigt, von einer Empfehlung der Einigungsstelle abzuweichen, wenn in den einzelnen Stufen des Beteiligungsverfahrens keine umfassende Unterrichtung der Personalvertretung erfolgt ist.
Rechtsgebiete: BPersVG, PersVG M-V
Vorschriften:§ 104 BPersVG, § 64 Abs. 3 PersVG M-V
Stichworte:Einigungsstelle, Empfehlung, Personalrat, umfassende Unterrichtung
Verfahrensgang:VG Greifswald, 7 A 2129/06 vom 29.03.2007

Volltext

Um den Volltext vom OVG-MECKLENBURG-VORPOMMERN – Beschluss vom 24.09.2008, Aktenzeichen: 8 L 120/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OVG-MECKLENBURG-VORPOMMERN - 24.09.2008, 8 L 120/07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum