OVG-MECKLENBURG-VORPOMMERN – Aktenzeichen: 8 L 162/03

Beschluss vom 07.01.2004


Leitsatz:Zur außerordentlichen Kündigung eines Personalratsmitglieds wegen nachhaltiger Störung des Betriebsfriedens.
Rechtsgebiete:BPersVG, BGB
Vorschriften:§ 108 Abs. 1 BPersVG, § 626 Abs. 1 BGB
Verfahrensgang:VG Greifswald 7 A 2840/02 vom 13.05.2003

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Bitte ergänzen Sie die folgende Sicherheitsfrage:

22 + F ,ünf =




Weitere Entscheidungen vom OVG-MECKLENBURG-VORPOMMERN

OVG-MECKLENBURG-VORPOMMERN – Beschluss, 8 L 218/02 vom 07.01.2004

Zum Anspruch des Personalrats auf Bereitstellung von Räumen für die Personalratsarbeit.

OVG-MECKLENBURG-VORPOMMERN – Beschluss, 8 L 219/02 vom 07.01.2004

Zum Anspruch des Personalrats auf Bereitstellung von Räumen für die Personalratsarbeit.

OVG-MECKLENBURG-VORPOMMERN – Beschluss, 8 L 199/03 vom 07.01.2004

Die Ablehnung eines Antrags auf Altersteilzeit nach § 80 a LBG M-V bzw. die Ablehnung einer entsprechenden Arbeitsvertragsänderung unterliegt nicht der Mitbestimmung.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Greifswald:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.