Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-BREMENBeschluss vom 31.08.2005, Aktenzeichen: 1 B 188/05 

OVG-BREMEN – Aktenzeichen: 1 B 188/05

Beschluss vom 31.08.2005


Leitsatz:1. Die Verbandsklage nach §§ 44 Abs. 2 i.V.m. 43 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 BremNatSchG setzt voraus, dass ein Planfeststellungsverfahren stattgefunden hat oder hätte stattfinden müssen. Das Verfahren muss ein Vorhaben betreffen, das eine erhebliche oder nachhaltige Beeinträchtigung von Natur oder Landschaft (§ 11 Abs. 1 BremNatSchG) bewirkt.

Eine Plangenehmigung begründet nach dem BremNatSchG kein Verbandsklagerecht.

2. Eine Aufschüttung im Außendeichsbereich ist weder ein Deich oder Damm noch eine andere Anlage im Sinne von § 119 Abs. 1 BremWG.
Rechtsgebiete: BremNatSchG, BremDG
Vorschriften:§ 43 Abs. 1 BremNatSchG, § 44 Abs. 2 BremNatSchG, § 119 Abs. 1 BremDG
Stichworte:Verbandsklagerecht, Plangenehmigung Verbandsklage, Aufschüttungen, Deich, Andere Anlage
Verfahrensgang:VG Bremen VG 5 V 695/05

Volltext

Um den Volltext vom OVG-BREMEN – Beschluss vom 31.08.2005, Aktenzeichen: 1 B 188/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OVG-BREMEN - 31.08.2005, 1 B 188/05 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum