Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-BREMENBeschluss vom 19.08.2003, Aktenzeichen: OVG 1 A 42/03 

OVG-BREMEN – Aktenzeichen: OVG 1 A 42/03

Beschluss vom 19.08.2003


Leitsatz:Für eine bodenschutzrechtliche Untersuchungsanordnung kann, wenn der Verursacher der schädlichen Bodenveränderung strittig ist, der Zustandsverantwortliche herangezogen werden. Die Behörde ist nicht verpflichtet, vor Durchführung der Gefährdungsabschätzung hinsichtlich der in Betracht kommenden Verhaltensverantwortlichen durch Hinzuziehung von Sachverständigen eigene Recherchen vorzunehmen.
Rechtsgebiete:BBodSchG
Vorschriften:§ 4 Abs. 3 BBodSchG, § 9 Abs. 1 BBodSchG, § 24 Abs. 2 BBodSchG
Stichworte:Bodenverunreinigung, Altlast, Gefährdungsabschätzung, Untersuchungsanordnung, Störerauswahl
Verfahrensgang:VG Bremen 8 K 625/01 vom 10.12.2002

Volltext

Um den Volltext vom OVG-BREMEN – Beschluss vom 19.08.2003, Aktenzeichen: OVG 1 A 42/03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OVG-BREMEN - 19.08.2003, OVG 1 A 42/03 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum