Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOVG-BREMENBeschluss vom 09.10.2006, Aktenzeichen: 1 B 282/06 

OVG-BREMEN – Aktenzeichen: 1 B 282/06

Beschluss vom 09.10.2006


Leitsatz:Ausländer unterschiedlicher Staatsangehörigkeit, die in unterschiedlichen Bundesländern geduldet werden, haben, wenn sie eine Familie gegründet haben und die Familieneinheit nicht in einem der Heimatländer hergestellt werden kann (hier verneint für Roma aus Kroatien und dem Kosovo), einen Anspruch auf Herstellung der Familieneinheit in Deutschland. In welchem Bundesland die Familie künftig zu dulden ist, hängt, wenn eine entsprechende Verteilungs- oder Anrechnungsregelung durch Gesetz oder Ländervereinbarung fehlt, nicht von der Wahl der Ausländer, sondern davon ab, mit welcher Lösung der geringstmögliche Eingriff in die ursprüngliche Verteilung auf die Bundesländer verbunden ist.
Rechtsgebiete:GG, EMRK, AufenthG, AsylVfG, BremVwVfG, VwGO
Vorschriften:§ GG Art. 6, § EMRK Art. 8, § 60a AufenthG, § 61 Abs. 1 AufenthG, § 45 AsylVfG, § 51 AsylVfG, § 52 AsylVfG, § 3 Abs. 1 BremVwVfG, § 123 VwGO
Stichworte:Duldung, Räumliche Beschränkung, Ortswechsel, Länderverteilung, Familie, Örtliche Zuständigkeit
Verfahrensgang:VG Bremen VG 4 V 1980/05 vom 13.07.2006

Volltext

Um den Volltext vom OVG-BREMEN – Beschluss vom 09.10.2006, Aktenzeichen: 1 B 282/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OVG-BREMEN - 09.10.2006, 1 B 282/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum