Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberverwaltungsgericht BerlinUrteil vom 13.06.2002, Aktenzeichen: OVG 5 B 18.01 

OVG-BERLIN – Aktenzeichen: OVG 5 B 18.01

Urteil vom 13.06.2002


Rechtsgebiete:VwGO, 2. ZwVbVO, MRVerbG, AFWoG, WoBindG, BSHG, Regelsatz-VO, WoGG, WoGV
Vorschriften:§ 43 VwGO, § 1 Abs. 1 Satz 1 2. ZwVbVO, § 1 MRVerbG, § 1 Abs. 4 AFWoG, § 10 Abs. 1 AFWoG, § 4 Abs. 2 WoBindG, § 4 Abs. 3 WoBindG, § 4 Abs. 4 WoBindG, § 12 Abs. 1 BSHG, § BSHG, § 3 Abs. 1 Regelsatz-VO, § 8 WoGG, § 1 Abs. 4 WoGV
Verfahrensgang:VG Berlin VG 10 A 342.97 vom 30.06.2000

Volltext

Um den Volltext vom OVG-BERLIN – Urteil vom 13.06.2002, Aktenzeichen: OVG 5 B 18.01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OVG-BERLIN

OVG-BERLIN – Beschluss, OVG 8 N 27.01 vom 11.06.2002

§ 47 Abs. 3 Satz 3 AuslG bietet vom Wortlaut her keinen Ansatz für die Orientierung an einem vor der Ausweisung liegenden Zeitpunkt. Denn er regelt "die Ausweisung eines heranwachsenden Ausländers", nicht die eines herangewachsenen Ausländers oder eines bei Begründung des Ausweisungsgrundes heranwachsenden. Wer - wie der im Juli 1999 22-jährige Kläger - nicht mehr Heranwachsender ist, erfüllt eine Voraussetzung des § 47 Abs. 3 Satz 3 AuslG nicht.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Berlin:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.