Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-ZWEIBRüCKENUrteil vom 28.05.2008, Aktenzeichen: 2 UF 191/07 

OLG-ZWEIBRüCKEN – Aktenzeichen: 2 UF 191/07

Urteil vom 28.05.2008


Leitsatz:Haben die Parteien eine privatschriftliche Vereinbarung über die Zahlung nachehelichen Unterhalts getroffen, die eine rechtsverbindliche Regelung über die Anpassung des Unterhalts an die gestiegenen Lebenshaltungskosten enthält und sind die Voraussetzungen der Anpassung eingetreten, so bedarf es zur Geltendmachung der Anpassung keiner vorhergehenden Auskunft des Unterhaltsverpflichteten.
Rechtsgebiete:BGB
Vorschriften:§ 133 BGB, § 157 BGB, § 315 Abs. 3 BGB, § 1585 c a.F. BGB
Verfahrensgang:AG Rockenhausen, 3 F 553/06 vom 20.09.2007

Volltext

Um den Volltext vom OLG-ZWEIBRüCKEN – Urteil vom 28.05.2008, Aktenzeichen: 2 UF 191/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-ZWEIBRüCKEN - 28.05.2008, 2 UF 191/07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum