Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-ZWEIBRüCKENUrteil vom 26.02.2009, Aktenzeichen: 4 U 51/08 

OLG-ZWEIBRüCKEN – Aktenzeichen: 4 U 51/08

Urteil vom 26.02.2009


Leitsatz:Ein nur den Gesetzeswortlaut wiederholender Unterlassungsantrag ist auch im Falle des § 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG (Telefonwerbung gegenüber Verbrauchern) nicht hinreichend bestimmt und daher unzulässig.
Rechtsgebiete: UWG
Vorschriften:§ 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG
Verfahrensgang:LG Frankenthal (Pfalz), 2 HK.O 120/07 vom 21.02.2008

Volltext

Um den Volltext vom OLG-ZWEIBRüCKEN – Urteil vom 26.02.2009, Aktenzeichen: 4 U 51/08 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-ZWEIBRüCKEN - 26.02.2009, 4 U 51/08 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum