Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-ZWEIBRüCKENBeschluss vom 26.04.2006, Aktenzeichen: 5 WF 40/06 

OLG-ZWEIBRüCKEN – Aktenzeichen: 5 WF 40/06

Beschluss vom 26.04.2006


Leitsatz:Zur Verwirkung der Erinnerung gegen die Festsetzung der Vergütung des im Rahmen bewilligter Prozesskostenhilfe beigeordneten Rechtsanwalts durch den Kostenbeamten wegen Zeitablaufs.

Jedenfalls auf die von dem Rechtsanwalt eingelegte Erinnerung gegen die Festsetzung der Vergütung ist die Frist des § 7 Satz 1 GKG a.F. (= § 20 GKG n.F.) nicht analog anwendbar (in Übernahme der Rechtsprechung des KG`s, FamRZ 2004, 1805 = OLGR 2004, 374 gegen die wohl bislang h.M.).
Rechtsgebiete:BRAGO, RVG, GKG
Vorschriften:§ 128 Abs. 3 (= BRAGO a.F., § 128 Abs. 4 (= BRAGO a.F., § 60 Abs. 1 RVG, § 61 Abs. 1 RVG, § 7 Satz 1 (= GKG a.F.
Verfahrensgang:AG Frankenthal (Pfalz) 7b F 15/03 vom 07.02.2006

Volltext

Um den Volltext vom OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss vom 26.04.2006, Aktenzeichen: 5 WF 40/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-ZWEIBRüCKEN - 26.04.2006, 5 WF 40/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum