Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBeschluss vom 23.12.2004, Aktenzeichen: 3 W 250/04 

OLG-ZWEIBRüCKEN – Aktenzeichen: 3 W 250/04

Beschluss vom 23.12.2004


Leitsatz:1. Beschränkt der Betreute sein Rechtsmittel auf die Frage der Auswahl des Betreuers, hat das Rechtsmittelgericht die Voraussetzungen für die Betreuung als solche nicht mehr zu prüfen.

2. Zum Umfang der Nachprüfung des tatrichterlichen Auswahlermessens hinsichtlich der Person des Betreuers durch das Rechtsbeschwerdegericht.
Rechtsgebiete:BGB, FGG
Vorschriften:§ 1897 BGB, § 1908 b BGB, § 1908 c BGB, § 27 Abs. 1 FGG, § 69g FGG
Stichworte:Rechtliche Betreuung
Verfahrensgang:LG Koblenz 2 T 604/04 vom 02.11.2004
LG Koblenz 2 T 605/04 vom 02.11.2004
AG Lahnstein 1 XVII 173/02

Volltext

Um den Volltext vom OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss vom 23.12.2004, Aktenzeichen: 3 W 250/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-ZWEIBRüCKEN

OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss, 3 W 250/04 vom 23.12.2004

1. Beschränkt der Betreute sein Rechtsmittel auf die Frage der Auswahl des Betreuers, hat das Rechtsmittelgericht die Voraussetzungen für die Betreuung als solche nicht mehr zu prüfen.

2. Zum Umfang der Nachprüfung des tatrichterlichen Auswahlermessens hinsichtlich der Person des Betreuers durch das Rechtsbeschwerdegericht.

OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss, 3 W 130/04 vom 22.12.2004

Die Belastung eines Grundstückes eines Betreuten mit einer Grundschuld zur Kaufpreisfinanzierung durch den Käufer bedarf auch dann der vormundschaftsgerichtlichen Genehmigung, wenn die im Kaufvertrag enthaltene Belastungsvollmacht bereits genehmigt worden ist.

OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss, 3 W 199/04 vom 15.12.2004

1. Das laute Zuschlagen der Tür des Gerichtssaales stellt eine schuldhafte Verletzung der Würde des Gerichts dar.

2. Die Entscheidung über die Kosten des Beschwerdeverfahrens richtet sich nach den jeweiligen Vorschriften des Verfahrens, in dem der Ordnungsgeldbeschluss ergangen ist.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in :

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: