Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBeschluss vom 19.12.2006, Aktenzeichen: 1 Ws 511/06 

OLG-ZWEIBRüCKEN – Aktenzeichen: 1 Ws 511/06

Beschluss vom 19.12.2006


Leitsatz:Einheitliche Zuständigkeit der großen Strafvollstreckungskammer für die bedingte Aussetzung der Vollstreckung des Restes einer zeitigen Restfreiheitsstrafe und der Unterbringung im psychiatrischen Krankenhaus, wenn Strafe und Maßregel in einem Urteil verhängt worden sind.
Rechtsgebiete:GVG
Vorschriften:§ 78b Abs. 1 GVG
Verfahrensgang:LG Landau in der Pfalz 1 StVK 240/06 vom 29.11.2006

Volltext

Um den Volltext vom OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss vom 19.12.2006, Aktenzeichen: 1 Ws 511/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-ZWEIBRüCKEN

OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss, 5 WF 166/06 vom 13.12.2006

Wird die befristete Beschwerde ohne mündliche Verhandlung schon vor Ablauf der dem Beschwerdegegner gesetzten Frist zur Beschwerdeerwiderung und vor deren Eingang zurückgewiesen, so kann dann, wenn der Beschwerdegegner schon vor der Begründung der befristeten Beschwerde deren Zurückweisung beantragt hat und die befristete Beschwerde später tatsächlich begründet wurde, der Beschwerdegegner eine 1,6-fache Verfahrensgebühr nach Nr. 3200 VV RVG - nicht nur eine ermäßigte Verfahrensgebühr nach Nr. 3201 VV RVG - erstattet verlangen.

OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss, 2 WF 181/06 vom 05.12.2006

Zu den Voraussetzungen der Vollstreckbarerklärung eines polnischen Versäumnisurteils über Kindesunterhalt.

OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss, 3 W 124/06 vom 04.12.2006

1. Die Vergütung des gemäß § 1914 BGB bestellten Pflegers für ein öffentlich gesammeltes Vermögen kann nicht gegen die Staatskasse festgesetzt werden; hierfür fehl es an einer gesetzlichen Grundlage.

2. Die Begünstigten einer derartigen Sammlung sind durch die Entscheidung der Rechtspflegerin, die Vergütung für die angeordnete Pflegschaft gegen das Sammelvermögen festzusetzen, nicht beschwert.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in :

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.