OLG-ZWEIBRüCKEN – Aktenzeichen: 2 W 1/01

Beschluss vom 15.01.2001


Leitsatz:Wird eine vermeintliche, aber tatsächlich nicht bestehende GmbH verklagt, kann das Rubrum des ergangenen Versäumnisurteils dahin berichtigt werden, dass Beklagte die Gesellschafter der dahinter stehenden Gesellschaft bürgerlichen Rechts sind.
Rechtsgebiete:ZPO
Vorschriften:§ 319 Abs. 1 ZPO

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Bitte ergänzen Sie die folgende Sicherheitsfrage:

40 + V_i er =




Weitere Entscheidungen vom OLG-ZWEIBRüCKEN

OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss, 1 Ws 644/00 vom 27.12.2000

Leitsatz:

Eine weitere Beschwerde des Beschuldigten gegen einen Beschluss des Landgerichts, durch den ein Haftbefehl gegen ihn aufgehoben worden ist, ist unstatthaft. Seine sofortige Beschwerde gegen den (unterbliebenen) Kostenausspruch einer solchen Entscheidung ist daher unzulässig.

OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss, 3 W 181/00 vom 22.12.2000

Vollstreckbarerklärung nach Insolvenzeröffnung

Wird über das Vermögen des Schuldners, gegen den ein ausländisches Urteil ergangen ist, das Insolvenzverfahren eröffnet, führt dies zur Unterbrechung des inländischen Vollstreckbarkeitverfahren, soweit es nach Einlegung des Rechtsbehelfs zweiseitig ausgestaltet ist.

OLG-ZWEIBRüCKEN – Urteil, 4 U 107/99 vom 21.12.2000

Leitsatz:

Ist der Schutzumfang eines Geschmacksmusters als gering zu beurteilen, weil es das Ergebnis einer nur geringfügigen schöpferischen Umgestaltung eines dem Urheber von seinem Auftraggeber zur Verfügung gestellten vorbekannten Prototyps darstellt, liegt eine verbotene Nachbildung im Sinne des § 5 GeschmMG nicht vor, wenn bei ihr das für den Gesamteindruck des Musters maßgebliche und bestimmende Gestaltungselement in Wegfall gekommen ist.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in :

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.