Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBeschluss vom 10.05.2004, Aktenzeichen: 1 Ss 26/04 

OLG-ZWEIBRüCKEN – Aktenzeichen: 1 Ss 26/04

Beschluss vom 10.05.2004


Leitsatz:Zu den Anforderungen an Art und Ausmaß drpgenbedingter Ausfallerscheinungen zur Annahme dorgenbedingter Fahrunsicherheit beim Führen eins Kraftfahrzeugs.
Rechtsgebiete:StPO
Vorschriften:§ 349 Abs. 2 StPO, § 349 Abs. 3 StPO, § 473 Abs. 1 StPO
Verfahrensgang:LG Frankenthal (Pfalz) vom 21.10.2003

Volltext

Um den Volltext vom OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss vom 10.05.2004, Aktenzeichen: 1 Ss 26/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-ZWEIBRüCKEN

OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss, 1 Ss 26/04 vom 10.05.2004

Zu den Anforderungen an Art und Ausmaß drpgenbedingter Ausfallerscheinungen zur Annahme dorgenbedingter Fahrunsicherheit beim Führen eins Kraftfahrzeugs.

OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss, 3 W 80/04 vom 05.05.2004

Die Kostenprivilegierung des § 24 Abs. 3 KostO findet auch dann keine Anwendung auf die Eintragung einer Grunddienstbarkeit an einem im Eigentum einer (Außen-) Gesellschaft des bürgerlichen Rechts stehenden Grundstück, wenn sämtliche Gesellschafter zu dem Begünstigten in verwandtschaftlicher Beziehung stehen.

OLG-ZWEIBRüCKEN – Urteil, 2 UF 187/03 vom 30.04.2004

Nach dem Tod eines Ehegatten kommt in Ehesachen die Wiederaufnahme des Verfahrens auch im Fall Nichtigkeitsklage aus § 579 Abs. 1 Nr. 4 ZPO nicht in Betracht.

Der Mangel gesetzlicher Vertretung gemäß § 579 Abs. 1 Nr. 4 ZPO kann nur durch die in ungesetzlicher Weise vertretene Partei selbst, nicht jedoch durch den Gegner geltend gemacht werden.

Gesetze

Anwälte in :

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: