Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBeschluss vom 08.04.2008, Aktenzeichen: 1 Ss 51/08 

OLG-ZWEIBRüCKEN – Aktenzeichen: 1 Ss 51/08

Beschluss vom 08.04.2008


Rechtsgebiete:StVG, OWiG
Vorschriften:§ 24 a StVG, § 25 Abs. 2 a StVG, § 79 Abs. 3 Satz 1 OWiG
Verfahrensgang:AG Rockenhausen, 6072 Js 19929/06 vom 09.01.2008

Volltext

Um den Volltext vom OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss vom 08.04.2008, Aktenzeichen: 1 Ss 51/08 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-ZWEIBRüCKEN

OLG-ZWEIBRüCKEN – Urteil, 2 UF 197/07 vom 14.03.2008

Bei einer geschiedenen Ehefrau, die entsprechend der gemeinsamen Lebensplanung der Parteien ihren Beruf seit annähernd 30 Jahren aufgegeben und auf Grund ihres Alters und der fehlenden Berufserfahrung keine reale Beschäftigungschance für eine angemessene Erwerbstätigkeit mehr hat, ist eine Befristung des Anspruchs aus § 1573 Abs. 1 BGB nicht gerechtfertigt.

OLG-ZWEIBRüCKEN – Urteil, 2 UF 113/07 vom 07.03.2008

Bei einer 62 Jahre alten Ehefrau, die sich während der 33-jährigen Ehe der Parteien unter Aufgabe ihres erlernten Berufes der Kindererziehung und Haushaltsführung gewidmet hat und die eine Erwerbstätigkeit nicht mehr wird finden können, ist eine Befristung des Unterhaltsanspruchs aus § 1573 Abs. 1 und 2 BGB nicht gerechtfertigt.

OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss, 5 WF 196/07 vom 15.02.2008

Durch einen Wechsel des Wohnsitzes entgegen einer einstweiligen Anordnung des Gerichts, den Lebensmittelpunkt des Kindes nicht zu verlegen, wird jedenfalls solange kein neuer gewöhnlicher Aufenthaltsort des Kindes begründet, wie mit dessen Rückführung gerechnet werden muss.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in :

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.