Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBeschluss vom 06.06.2005, Aktenzeichen: 3 W 16/05 

OLG-ZWEIBRüCKEN – Aktenzeichen: 3 W 16/05

Beschluss vom 06.06.2005


Leitsatz:Eine zur Sicherung eines bedingten Anspruchs auf Grundstücksübereignung im Grundbuch eingetragene Auflassungsvormerkung ist im Wege der Berichtigung nach § 22 Abs. 1 Satz 1 GBO zu löschen, wenn zweifelsfrei feststeht, dass der gesicherte Anspruch und mit ihm die Vormerkung erloschen sind.
Rechtsgebiete:BGB, GBO
Vorschriften:§ 137 Satz 2 BGB, § 883 BGB, § 2160 BGB, § 22 Abs. 1 Satz 1 GBO
Stichworte:Unrichtigkeit einer Grundbucheintragung
Verfahrensgang:LG Koblenz 2 T 727/04 vom 03.01.2005

Volltext

Um den Volltext vom OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss vom 06.06.2005, Aktenzeichen: 3 W 16/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-ZWEIBRüCKEN

OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss, 3 W 78/05 vom 06.06.2005

1. Zur Beurteilung der Mittellosigkeit des Betroffenen ist auf dessen Vermögenslage zum Zeitpunkt der letzten Tatsacheninstanz abzustellen.

2. Dies gilt jedenfalls auch in den Fällen, in denen der Betreuer die Aufwandsentschädigung zwar zunächst dem Vermögen des Betroffenen entnommen, diese jedoch vor der Entscheidung des Gerichts bereits wieder zurückerstattet hätte.

OLG-ZWEIBRüCKEN – Urteil, 4 U 256/04 vom 02.06.2005

Die Eröffnung eines sog. Internetshops begründet noch keine Sachbefugnis des Inhabers zur Geltendmachung eines Unterlassungsanspruchs gegen einen anderen Gewerbetreibenden wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens.

OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss, 3 W 1/05 vom 02.06.2005

1. Der Rechtspfleger kann die sofortige Beschwerde gegen seine Entscheidung auch nachträglich im Wege der Abhilfe zulassen.

2. Die Kosten eines Postnachsendeauftrages sind dann als Aufwendungen des mit dem Wirkungskreis der Postkontrolle betrauten Betreuers erstattungsfähig, wenn dadurch gewährleistet ist, dass dieser von der gesamten eingehenden Post des Betroffenen Kenntnis nehmen kann.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in :

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.