Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-ZWEIBRüCKENBeschluss vom 05.09.2006, Aktenzeichen: 2 WF 157/06 

OLG-ZWEIBRüCKEN – Aktenzeichen: 2 WF 157/06

Beschluss vom 05.09.2006


Leitsatz:Wird einer Partei, die beabsichtigt einen Zahlungsanspruch im Wege der Stufenklage zu verfolgen, ohne Einschränkung Prozesskostenhilfe bewilligt, so darf sie darauf vertrauen, dass die Bewilligung sämtliche Stufen ihres Klagebegehrens betrifft. Auf der Leistungsstufe erfasst die Bewilligung aber nur Gebühren und Auslagen, die schon bis zur Auskunftserteilung angefallen sind. Für die Gebühren und Auslagen, die erst durch die Weiterverfolgung des Anspruchs nach Abschluss der Auskunftsstufe entstehen, bedarf es einer erneuten Erfolgsprüfung.
Rechtsgebiete:ZPO, BGB
Vorschriften:§ 114 ZPO, § 120 ZPO, § 124 ZPO, § 254 ZPO, § 1379 BGB, § 1580 BGB
Stichworte:Prozesskostenhilfe für Stufenklage
Verfahrensgang:AG Ludwigshafen am Rhein 5 c F 240/01 vom 14.11.2005

Volltext

Um den Volltext vom OLG-ZWEIBRüCKEN – Beschluss vom 05.09.2006, Aktenzeichen: 2 WF 157/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-ZWEIBRüCKEN - 05.09.2006, 2 WF 157/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum