Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-THUERINGENUrteil vom 17.12.1998, Aktenzeichen: UF 198/98 

OLG-THUERINGEN – Aktenzeichen: UF 198/98

Urteil vom 17.12.1998


Leitsatz:Rechtliche Grundlage:

BGB §§ 1603 Abs. 2, 1609 Abs. 1, 1606 Abs. 3; BErzGG § 9 S. 1

Das Erziehungsgeld in Höhe von 600,- DM monatlich hat für den Bezieher gemäß § 9 S. 1 BErzGG keine Unterhalts- oder Arbeitslohnersatzfunktion. Deshalb kann sich der Unterhaltsschuldner auch nicht darauf berufen, daß er das Erziehungsgeld für seinen eigenen Unterhalt benötige, sondern ist verpflichtet, es im Falle der gesteigerten Unterhaltspflicht gegenüber Minderjähroigen voll einzusetzen.

Thüringer Oberlandesgericht, Familiensenat, Beschluß vom 17.12.1998 - UF 198/98 -
Rechtsgebiete:BGB, BErzGG
Vorschriften:§ 1603 Abs. 2 BGB, § 1609 Abs. 1 BGB, § 1606 Abs. 3 BGB, § 9 S. 1 BErzGG
Stichworte:Erziehungsgeld, gesteigerte Unterhaltspflicht gegenüber Minderjährigen

Volltext

Um den Volltext vom OLG-THUERINGEN – Urteil vom 17.12.1998, Aktenzeichen: UF 198/98 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-THUERINGEN - 17.12.1998, UF 198/98 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum