Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht StuttgartUrteil vom 23.02.2005, Aktenzeichen: 3 U 172/04 

OLG-STUTTGART – Aktenzeichen: 3 U 172/04

Urteil vom 23.02.2005


Leitsatz:Die Entscheidung ist rechtskräftigEin dem Vorsatz gleichstehendes Verschulden ist nicht anzunehmen beim Abstellen eines ungesicherten LKW´s über das Wochenende in einem ländlichen Gebiet Bayerns in der Nähe der Wohnung des Fahrers, wenn dieser keine Kenntnis über die Werthaltigkeit der Ladung besitzt.
Rechtsgebiete:CMR
Vorschriften:§ CMR Art. 29 Abs. 1
Verfahrensgang:LG Stuttgart 37 O 25/04 KfH vom 21.07.2004

Volltext

Um den Volltext vom OLG-STUTTGART – Urteil vom 23.02.2005, Aktenzeichen: 3 U 172/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-STUTTGART

OLG-STUTTGART – Beschluss, 1 Ws 51/05 vom 23.02.2005

Ist ein zulässiger Haftprüfungsantrag gestellt, so bleibt die eingelegte (weitere) Haftbeschwerde unzulässig, wenn der Haftprüfungsantrag später zurückgenommen wird.

OLG-STUTTGART – Urteil, 3 U 172/04 vom 23.02.2005

Die Entscheidung ist rechtskräftigEin dem Vorsatz gleichstehendes Verschulden ist nicht anzunehmen beim Abstellen eines ungesicherten LKW´s über das Wochenende in einem ländlichen Gebiet Bayerns in der Nähe der Wohnung des Fahrers, wenn dieser keine Kenntnis über die Werthaltigkeit der Ladung besitzt.

OLG-STUTTGART – Beschluss, 8 W 70/05 vom 22.02.2005

Wird eine zur Fristwahrung eingelegte Berufung nicht begründet, sind die durch den nach Ablauf der Berufungsbegründungsfrist gestellten Antrag auf Verwerfung der Berufung entstehenden Anwaltsgebühren notwendige Kosten der Rechtsverteidigung.

Gesetze

Anwälte in Stuttgart:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: