Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-STUTTGARTUrteil vom 20.06.2000, Aktenzeichen: 14 U 73/98 

OLG-STUTTGART – Aktenzeichen: 14 U 73/98

Urteil vom 20.06.2000


Leitsatz:1. Der Arzt, an den ein Patient zu einer bestimmten Untersuchung ohne Äußerung eines bestimmten Krankheitsverdachts vom Hausarzt überwiesen wird, darf sich auf die Durchführung dieser Untersuchung beschränken.

2. Ein Radiologe, dem ein Patient vom Hausarzt zur Anfertigung eines CT des Kopfes mit der Angabe "z.B. intracranieller Prozeß" überwiesen wird, ist nicht verpflichtet, statt eines nativen CT ein Kontrastmittel-CT zu fertigen, wenn das CT keinen ungewöhnlichen Befund ergibt.
Rechtsgebiete:
Vorschriften:§ -

Volltext

Um den Volltext vom OLG-STUTTGART – Urteil vom 20.06.2000, Aktenzeichen: 14 U 73/98 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-STUTTGART - 20.06.2000, 14 U 73/98 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum