Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht StuttgartUrteil vom 11.12.2003, Aktenzeichen: 2 U 119/03 

OLG-STUTTGART – Aktenzeichen: 2 U 119/03

Urteil vom 11.12.2003


Rechtsgebiete:UWG, KosmetikVO, LMBG
Vorschriften:§ 3 UWG, § 13 Abs. 2 Nr. 2 UWG, § 3 a KosmetikVO, § 17 Abs. 1 Nr. 4 LMBG
Verfahrensgang:LG Tübingen 21 O 22/03 vom 27.05.2003

Volltext

Um den Volltext vom OLG-STUTTGART – Urteil vom 11.12.2003, Aktenzeichen: 2 U 119/03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-STUTTGART

OLG-STUTTGART – Urteil, 4 Ss 469/03 vom 08.12.2003

Eine öffentliche Mitteilung liegt auch dann vor, wenn der Täter im Rahmen einer von ihm in seinen Privaträumen abgehaltenen Pressekonferenz gegenüber eingeladenen Vertretern der Presse Teile aus der Ermittlungsakte eines gegen einen Dritten gerichteten Strafverfahrens im Wortlaut mitteilt und diese sodann in der Presse wortgetreu veröffentlicht werden, sofern er dieses zumindest billigend in Kauf nimmt.

OLG-STUTTGART – Urteil, 5 U 76/03 vom 08.12.2003

Haftung eines Autofahrers für die Unfallverletzungen, die sich eine psychisch erkrankte Fußgängerin nachts auf der Fahrbahnmitte einer Landstraße zuzieht.

Zur Beweislastverteilung hinsichtlich des Standortes der Fußgängerin unmittelbar vor der Kollision.Rechtskräftig nach Rücknahme der Nichtzulassungsbeschwerde (BGH VI ZR 9/04).

OLG-STUTTGART – Beschluss, 8 W 208/03 vom 05.12.2003

Für die Wirksamkeit eines sog. 3-Zeugen-Testaments genügt es nicht, wenn der 3. Zeuge erst nach Abschluss der Erklärung des letzten Willens des Erblassers erfährt, dass er Zeuge sein soll.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Stuttgart:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: