Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-STUTTGARTUrteil vom 08.02.2006, Aktenzeichen: 14 U 63/04 

OLG-STUTTGART – Aktenzeichen: 14 U 63/04

Urteil vom 08.02.2006


Leitsatz:1. Zum berechtigten Interesse eines Gesellschafters, eine Forderung der Gesellschaft gegen einen Dritten im Wege der Prozessstandschaft geltend zu machen, wenn sich der Mitgesellschafter einer Gesellschaftsklage gesellschaftswidrig verweigert.

2. Zur Wirksamkeit der Kündigung eines Dauerschuldverhältnisses durch einen einzelvertretungsberechtigten Geschäftsführer bei Widerspruch des anderen einzelvertretungsberechtigten Geschäftsführers.

3. Sind die für den leistenden Auftraggeber handelnde Person und der die Leistung empfangende Auftragnehmer identisch, trägt dieser die Darlegungs- und Beweislast für das Vorliegen eines Rechtsgrunds.
nicht rechtskräftig.
Rechtsgebiete:ZPO, BGB
Vorschriften:§ 50 ZPO, § 709 BGB, § 714 BGB, § 812 BGB
Verfahrensgang:LG Ulm, 2 O 523/03 vom 10.08.2004
BGH, III ZR 46/06 vom 19.06.2008

Volltext

Um den Volltext vom OLG-STUTTGART – Urteil vom 08.02.2006, Aktenzeichen: 14 U 63/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-STUTTGART - 08.02.2006, 14 U 63/04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum