Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-STUTTGARTBeschluss vom 29.06.2001, Aktenzeichen: 8 W 229/2000 

OLG-STUTTGART – Aktenzeichen: 8 W 229/2000

Beschluss vom 29.06.2001


Leitsatz:Ein Taschengeldanspruch des Schuldners gegenüber seinem unterhaltsverpflichteten Ehegatten unterliegt jedenfalls dann nicht der Pfändung durch einen (nicht nach § 850 d ZPO bevorrechtigten) Gläubiger, wenn der Unterhaltsanspruch insgesamt - einschließlich des Anspruchs auf Taschengeld - die Pfändungsgrenzen des § 850 c ZPO nicht übersteigt.
Rechtsgebiete:ZPO, BGB
Vorschriften:§ 850 b ZPO, § 850 c ZPO, § 1360 BGB, § 1360a BGB
Stichworte:Pfandfreier Betrag und Taschengeldpfändung
Verfahrensgang:LG Ellwangen/J. 1 T 35/2000
AG Langenburg 1 M 378/99

Volltext

Um den Volltext vom OLG-STUTTGART – Beschluss vom 29.06.2001, Aktenzeichen: 8 W 229/2000 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-STUTTGART - 29.06.2001, 8 W 229/2000 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum