Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-STUTTGARTBeschluss vom 20.03.2003, Aktenzeichen: 1 Ws 55/03 

OLG-STUTTGART – Aktenzeichen: 1 Ws 55/03

Beschluss vom 20.03.2003


Leitsatz:1.Stützt der Verurteilte seinen Wiederaufnahmeantrag auf die Aussage polizeilich vernommener Zeugen, die in der Hauptverhandlung nicht gehört wurden, so muss er einleuchtend darlegen, warum er gegenüber dem erkennenden Gericht nicht auf deren Vernehmung bestanden hat.

2. Ist der Wiederaufnahmeantrag hinsichtlich der benannten Zeugen unzulässig, so ist der auf deren Aussagen gestützte Antrag auf Einholung eines Glaubwürdigkeitsgutachtens mangels genügender Bestätigung der Anknüpfungstatsachen ebenfalls nicht zulässig.
Rechtsgebiete: StPO
Vorschriften:§ 359 Nr. 5 StPO, § 368 Abs. 1 StPO
Verfahrensgang:LG Hechingen 11 Ns AK 135/02 vom 12.02.2003

Volltext

Um den Volltext vom OLG-STUTTGART – Beschluss vom 20.03.2003, Aktenzeichen: 1 Ws 55/03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-STUTTGART - 20.03.2003, 1 Ws 55/03 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum