Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-STUTTGARTBeschluss vom 16.12.2002, Aktenzeichen: 2 Ss 535/02 

OLG-STUTTGART – Aktenzeichen: 2 Ss 535/02

Beschluss vom 16.12.2002


Leitsatz:1. Zur Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen ein Ausnahmefall vorliegt, in dem das Beruhen des Urteils auf der fehlenden Vereidigung des Dolmetschers ausgeschlossen werden kann.

2. Bei einem Diebstahl geringwertiger Sachen unterliegt die Verhängung einer Freiheitsstrafe gemäß § 47 StGB wegen des zu beachtenden Übermaßverbots strengen Anforderungen (vgl. Senatsbeschluss vom 04. Juli 2002 in NJW 2002, 3188).
Rechtsgebiete:GVG, StPO, StGB, GG
Vorschriften:§ 189 Abs. 2 GVG, § 337 StPO, § 46 StGB, § 47 StGB, § 242 StGB, § GG Art. 20
Verfahrensgang:AG Spaichingen 1 Ds 16 Js 7333/01 vom 07.01.2002

Volltext

Um den Volltext vom OLG-STUTTGART – Beschluss vom 16.12.2002, Aktenzeichen: 2 Ss 535/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-STUTTGART - 16.12.2002, 2 Ss 535/02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum